Für Arbeitgeber

Lohnoptimierung: Lohnkosten senken und gleichzeitig die Auszahlung erhöhen

Die Vorteile der Nettolohnoptimierung für Arbeitgeber

Effiziente Lohnerhöhung umsetzen

Senkung der Lohnkosten

Erhöhung der Nettogehälter

Stärkung der Mitarbeiterbindung

Unternehmen wird attraktiver für neue Mitarbeiter

Minimaler Verwaltungsaufwand

Professionelle, rechtssichere Umsetzung

Pro Mitarbeiter und Jahr sind so mittelfristig mehr als 1.000 € Ersparnis realisierbar. Jedes Jahr, bei jedem Mitarbeiter. Gleichzeitig deutlich mehr Lohn für jeden Mitarbeiter durch steuerfreie Extras.

Gehaltsgestaltung bzw. Lohngestaltung: Durch den professionellen Einsatz von steuer- und sozialversicherungsfreien Vergütungselementen wächst das Nettoeinkommen der Mitarbeiter. Auf der anderen Seite profitiert das Unternehmen, indem eine Minimierung der Lohnnebenkosten um bis zu 25% erreicht wird.

Lohnkosten belasten Unternehmer schwer: Was bleibt von 2.500 € brutto übrig?

Lohnkosten belasten Unternehmer schwer: Was bleibt von 2.500 € brutto übrig?

Die Lohnkosten sind oft der größte Einzelposten in der Gewinn- und Verlustrechnung eines Unternehmens. Und trotzdem kommt oft nur die Hälfte des investierten Summen bei den Mitarbeitern an. Der Rest verschwindet im Dschungel der Steuer und Sozialversicherung.

Fallbeispiel Lohnoptimierung: Mehr netto - weniger Kosten!

Sie wollen bei einem Mitarbeiter, Max Mustermann, eine Lohnerhöhung durchführen. Um 50 € wollten Sie das Brutto erhöhen, was Mehrkosten von 62 € verursacht. Bei Max würden so 25 € netto mehr angekommen. Das wäre zumindest ein Anfang, aber immer noch wenig.

Normale Vorgehensweise

Sie würden gerne Max den Lohn erhöhen, um ihn für gute Leistungen zu belohnen und ihn im Betrieb zu halten – einzig die “Kasse” lässt das zurzeit nicht zu. Sie wissen aber, dass Max mit Lob allein auf Dauer nicht zufrieden zu stellen sein wird.

Arbeitnehmer: Max Mustermann
Steuerklasse: 1, keine Kinder, evangelisch
Brutto: 2.500 €
Netto: 1.617 €

Brutto: 50 € mehr
Nettomehrung: 25 €
Mehrkosten: 62 €

Um 50 € wollten Sie das Brutto erhöhen, was Mehrkosten von 62 € verursacht. Bei Max würden so 25 € netto mehr angekommen. Das wäre zumindest ein Anfang, aber immer noch wenig.

Das geht deutlich günstiger und besser.

Optimierte Vorgehensweise

Der Einsatz von steuerfreien Lohnbestandteilen ermöglicht effektive Lohngestaltungen, die 1:1 bei den Mitarbeitern ankommen:
44 € Sachkostenzuschuss
35 € Handykostenzuschuss
21 € Werbung

Statt 62 € zusätzlichen Kosten, sparen Sie 24 € pro Monat und Ihr Mitarbeiter Max Mustermann hat nicht 25 € Netto mehr sondern fast 50 € mehr, jeden Monat. – Und das bei gleichem Brutto.
Max kann nun selbst entscheiden, ob er mit seiner Mehrung evtl. seine Rentenlücke im Alter schließen möchte oder nicht.

Um den selben Nettoeffekt zu erzielen, wäre eine Bruttolohnerhöhung um 95 € pro Monat nötig gewesen, die dann Mehrkosten von 1.404 € pro Jahr verursacht.

Fallbeispiel optimierte Lohnerhöhung

Ihr Mitarbeiter Max Mustermann soll 100 € mehr Netto erhalten. Sie würden gerne Max den Löhn erhöhen, um ihn für gute Leistungen zu belohnen und ihn im Betrieb zu halten. Sie wissen, dass Max mit Lob allein auf Dauer nicht zufrieden zu stellen sein wird.

Um 100 € wollten Sie das Netto erhöhen, was Mehrkosten von 243 € verursacht.

Normale Vorgehensweise

Arbeitnehmer: Max Mustermann
Steuerklasse: 1, keine Kinder, evangelisch
Brutto: 2.500 €
Netto alt: 1.617 €

Netto neu: 1.717 €, 100 € mehr
Bruttoerhöhung: 197 €
Mehrkosten: 243 €

Hier ist noch mehr Raum für Optimierungen vorhanden.

Optimierte Vorgehensweise

Der Einsatz von steuerfreien Lohnbestandteilen ermöglicht effektive Lohngestaltungen, die 1:1 bei den Mitarbeitern ankommen:
44 € Sachkostenzuschuss
35 € Handykostenzuschuss
21 € Werbung

Max erhält 44 € Sachkostenzuschuss, 35 € Handykostenzuschuss und für 21 € macht er Werbung für Ihr Unternehmen an seinem Auto.

100,- € Brutto erzeugen so 100,- € Netto, 1.200 € Nettomehrung pro Jahr. Das entspricht einer Lohnerhöhung von 7,9%.

1.650 € Kostenersparnis entstehen so für Sie pro Jahr gegenüber einer Normerhöhung.

Fallbeispiel kostenlose Altersvorsorge in Form einer Betriebsrente

Ihr Mitarbeiter Max Mustermann soll in die Lage versetzt werden, seine Rentenlücke im Alter zu verringern, ohne auf Netto verzichten zu müssen. 90 € sollen pro Monat so zurückgelegt werden.

Normalerweise müsste Max so auf 46 € Netto verzichten. Das kann mit der Entgeltoptimierung vermieden werden.

Normale Vorgehensweise

Arbeitnehmer: Max Mustermann
Steuerklasse: 1, keine Kinder, evangelisch, 37 Jahre alt
Brutto: 2.500 €

Beitrag Versicherung: 90 €
Netto: 1.571 € (Verzicht 46 € p.m.)

Optimierte Vorgehensweise

Der Einsatz von steuerfreien Lohnbestandteilen ermöglicht eine effektive Altersvorsorge. Gewandelt werden:
90 € z.B. in eine Direktversicherung
Dazu
44 € Sachkostenzuschuss
35 € Handykostenzuschuss
21 € Werbung

Ihr Mitarbeiter Max Mustermann kann nach der Lohnoptimierung so jeden Monat 90 € zurücklegen, ohne auf einen Cent Netto verzichten zu müssen.

Gleichzeitig sinken die Lohnkosten um mehr als 530 € p.a.

Hiermit möchte ich mich für die bei uns erfolgreich durchgeführte Lohnoptimierung nicht nur selbst, sondern auch namens meiner Mitarbeiter herzlich bedanken.

Anhand Ihrer Ausführungen war ich neugierig und zunächst auch ein wenig skeptisch. Ob Sie es wirklich schaffen würden, den Bruttolohn zu kürzen und gleichzeitig einen höheren Nettoverdienst für meine Mitarbeiter zu generieren?

Nach einigen wenigen Gesprächen hatten Sie innerhalb kurzer Zeit ein für uns maßgeschneidertes Konzept erarbeitet.

Die zunächst hohen Hürden Steuerberater und Finanzamt wurden dank Ihrer Fachkompetenz nicht nur überwunden, die Finanzbehörden haben unser Lohnkonzept sogar ausdrücklich genehmigt!

Das Ergebnis 100,- EUR mehr Lohn für jeden meiner Mitarbeiter, dazu eine bessere Renten- und Arbeitslosenversicherung und 80,- EUR weniger Belastung pro Lohnkonto für mich!!!

Hans Peter Kirchhof

EURONICS FernsehZentrale
Wölfert Lackiererei und Karosseriebau ist ein inhabergeführtes Unternehmen mit 25jähriger Firmengeschichte in Bad Kreuznach. Spezialisiert auf Lackierungen und Unfallinstandsetzungen im Fahrzeugbereich sind wir Partner von Autohäusern und Versicherungen.

Die Lohnoptimierung wurde in unserem Hause vorgestellt und in den folgenden zwei Wochen mit unseren Mitarbeiter in Einzelgesprächen vertieft und mit Fallbeispielen erklärt. Hier wurde ein Optimum erarbeitet, das die Lohnkosten auf Arbeitgeberseite senkte und jedem Mitarbeiter ein höheres Nettoeinkommen ermöglicht.

Hier waren wir sehr erstaunt über die attraktiven Möglichkeiten für unsere Mitarbeiter und die problemlose und einfach Abwicklung mit Steuerberater und Finanzbehörden bei der Optimierung unserer Lohnstruktur.

Für Ihre ausgezeichnete Leistungen und die partnerschaftliche und angenehme Zusammenarbeit möchten wir uns herzlich bei Ihnen bedanken und werden Sie gerne anderen Unternehmen weiterempfehlen. Zudem können wir uns gut vorstellen, Sie auch in Zukunft mit weiteren Aufgaben zu betrauen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Mitarbeitern für die Zukunft viel Erfolg.

Ralf Wölfert

Wölfert Lackiererei & Karosseriebau
Ich konnte durch die Beratung von den Lohnexperten, die immer nett und professionell war, erhebliche Kosten sparen im Bereich Lohn und Gehalt, da ich auch Lohnerhöhungen damit sehr günstig umsetzen konnte. Ich betreibe ein Zahnlabor in Hüffelsheim, gute Kräfte sind hier rar, damit konnte ich meine guten Mitarbeiter halten und habe auch gleich einen neuen Mitarbeiter gewinnen können. Für gute Beratung bin ich gerne bereit, Geld zu zahlen.

Hartmut Henseler

Henseler Zahntechnik
Um unseren Mitarbeitern etwas Gutes zukommen zu lassen und gleichzeitig unsren Mandanten aus der Praxis berichten zu können, haben wir die Lohnoptimierung bei den Mitarbeitern der eigenen Kanzlei durchgeführt.

Die durchweg überaus positive Resonanz, die darin gemündet ist, dass alle Mitarbeiter Maßnahmen zur Gehaltsumwandlung in Anspruch genommen haben, hätten wir so nicht erwartet.

Auch die Vielzahl von Ausführungsvarianten und deren Kombinationsmöglichkeit ist beeindruckend.

Frank Heibel

HSP STEUER Wirges
Es freut mich Ihnen eine schriftliche Referenz schreiben zu dürfen, da ich von Ihren Leistungen für meine Praxis und meine Mitarbeiter überzeugt bin und von dem Mehrwert auch selbst profitiere.

Sie haben die sehr zeitintensive und aufwendige Beratungsarbeit gemeistert sowie zusätzlich die rechtlich notwendige Vertragsgestaltung übernommen. Im Ergebnis erhielten so meine Mitarbeiterinnen und meine Kollegin im Rahmen einer Gehaltserhöhung sowie der Gestaltung der Gehälter durch Sie wesentlich mehr netto von Ihrem Gehaltsbrutto, z.T. sogar bis etwa 100 €.

Durch die Absenkung der Lohnnebenkosten und durch die Übernahme der Lohnbuchhaltung spare ich selbst monatlich etwa 300 €. Dies ist ein Betrag, der sich sogar noch steigern ließe.

Ich kann die Dienstleistungen von Ihnen jederzeit und jedem Arbeitgeber bestens weiter empfehlen.

Dr. med. dent. Andreas Martin

Praxis für Zahnheilkunde

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!

Close